Plakat Plakat

Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft

Chicago Int’l Children’s Film Festival (CICFF): 1. Preis für den besten Spielfilm - Kinderjury (2016)
Pula Film Festival: Best Feature Fiction Film PROGRAMME PULICA (2017)

Nachdem der elfjährige Felix (Oskar Keymar) bereits von mehreren Schulen geflogen ist, ist nun die Otto-Leonhard-Schule seine letzte Chance. Doch schon der erste Tag dort gestaltet sich als wenig vielversprechend. Zwar findet er in der aufgeweckten Ella (Lina Hüesker) schnell eine neue Freundin, doch ist seine neue Direktorin und Klassenlehrerin Dr. Schmitt-Gössenwein (Anja Kling) unausstehlich und obendrein heißen ihn die Jungs seiner Klasse, allen voran der arrogante Mario (Georg Sulzer), nicht gerade willkommen. Um von ihnen akzeptiert zu werden, soll Felix mehrere Mutproben bestehen. Die erste sieht vor, dass er am Abend in die Schule einbricht. Bei dem Versuch erwischt ihn jedoch ausgerechnet Frau Schmitt-Gössenwein. Aber noch ehe sie ihre Standpauke beenden kann, schrumpft sie urplötzlich auf winzige Größe, woraufhin sie fortan Zuflucht in Felix‘ Rucksack findet. Der versucht nun herauszufinden, was es mit dem mysteriösen Vorfall auf sich hat und wie man diesen rückgängig machen kann. Gleichzeitig ist es nun auch an ihm, gemeinsam mit seiner geschrumpften Lehrerin gegen Marios Vater, den Schulrat Henning (Justus von Dohnányi), vorzugehen, der seine ganz eigenen Pläne mit der Schule verfolgt.

mit: Oskar Keymer (Felix), Anja Kling (Dr. Schmitt-Gössenwein), Lina Hüesker (Ella), Axel Stein, Justus von Dohnányi, Johannes Zeiler, Michael Ostrowski, Georg Sulzer, Maximilian Ehrenreich, Eloi Christ, Daniela Preuß, Otto Waalkes als Gast

Website Blu-ray DVD Presseheft
Produktion:
Produktionsjahr: 2014
Regie: Sven Unterwaldt
Autorin der Romanvorlage: Sabine Ludwig
erschienen im: Dressler Verlag
Drehbuch: Gerrit Hermans
Kamera: Stefan Schuh
Schnitt: Stefan Essl
Kostümbild: Birgit Hutter
Szenenbild: Alexandra Maringer
Maske: Martine Flener
Musik: Original Score: Leland Cox
Main Theme: Klaus Badelt
Tonmeister: Max Vornehm
Casting: Emrah Ertem
Kindercasting: Tita Enderer, Sarah Lottner
Lead VFX Supervisor: Sven Martin, PIXOMONDO
VFX Supervisoren Österreich: Valentin Struklec, Thomas Rath
VFX Producerin Österreich: Sophie Pruzsinszky
Produzentin: Corinna Mehner
Herstellungsleitung: Markus Golisano
Producerin: Carolin Dassel
Koproduzenten: Minifilm, Deutsche Columbia Pictures, ARRI Media Productions
Produktionsleitung: Dirk Engelhard, Karin Schmatz (Ö)
Filmgeschäftsführung: Elisabeth Thurner
Kostümassistenz: Elisabeth Witte
Garderobiere: Helga Lohninger
Verleih: Sony Pictures Releasing
Weltvertrieb: ARRI Media Worldsales
Finanzierung: Österreichisches Filminstitut, Filmfonds Wien, Film- und Medienstiftung NRW, FilmFernsehFonds Bayern, Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds, Fernsehbeteiligung ORF (Film/Fernseh-Abkommen), HessenFilm und Medien
Zurück zur Übersicht

Minifilm | Kochgasse 12 | A-1080 Wien
+43 (1) 924 43 56 | office/at/minifilm.at


English

Profil


Katja Dor-Helmer
Katja Dor-Helmer Katja Dor-Helmer

Minifilm produziert Kinder-, Jugend- und Familienfilme.

Wir wollen mit unseren Filmen Kinder und Jugendliche unterhalten und sie als zukünftiges Kinopublikum für Film begeistern. Wir wollen sie aber auch an relevante Themen heranführen, ihre Erlebniswelten reflektieren und ihre Fantasie und Neugierde wecken.

Minifilm gehört europaweit zu den wenigen Filmproduktionen, die sich ausschließlich dem Kinder- und Jugendfilm widmen. Bei unserem Engagement für eine lebendige und kontinuierliche Kinder- und Jugendfilmszene in Europa, suchen wir die Zusammenarbeit mit gleichgesinnten europäischen Filmproduktionen.

Katja Dor-Helmer hat Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert (Schwerpunkte: Unternehmensführung und Gruppenpädagogik). Ihre Diplomarbeit über die französische Filmförderung schrieb sie während eines längeren Studienaufenthalts in Paris. 1987 übernahm sie für einige Jahre die Leitung der neugegründeten Austrian Film Commission. 1999 nahm sie am Weiterbildungsprogramm EAVE - European Audiovisual Entrepreneurs - teil. Seit 2000 ist sie Geschäftsführerin und Inhaberin der Minifilm.

Die von ihr produzierten Filme erhielten viele Preise bei internationalen Filmfestivals, wie zum Beispiel beim Chicago Children’s Film Festival den Hauptpreis als bester Film und den Spezialpreis der Kinderjury für „Das Pferd auf dem Balkon“. Die Koproduktion „Hilfe, ich hab’ meine Lehrerin geschrumpft“ war 2015/16 ein großer Publikumserfolg. Zurzeit entsteht das Sequel „Hilfe, ich hab’ meine Eltern geschrumpft“.

Ab 2014 ist Katja Dor-Helmer an der Filmakademie Wien, zuerst als Universitäts-Assistentin und seit 2016 als Assistenz-Professorin, im Fachbereich Filmproduktion tätig. Sie arbeitet zurzeit an einer Forschungsarbeit über Konflikte in der Filmproduktion.


Kontakt


Minifilm KG
Kochgasse 12
A-1080 Wien
+43 (1) 9244356
office/at/minifilm.at
Katja Dor-Helmer
Geschäftsführerin
k.dor-helmer/at/minifilm.at
Firmenbuch-Nr.: FN 176671 k
UID-Nr: ATU 46068909
DVR-Nr.: 0975907

website by webthrone

Impressum:
Alle Inhalte, im Speziellen alle Bilder auf der Homepage der Minifilm KG (www.minifilm.at) sind urheberrechtlich geschützt.
Der Missbrauch dieser Urheberrechte wird verfolgt und im Rahmen der geltenden Gesetze der Republik Österreich geahndet.